Fußball soll Hass besiegen

EL´ASAR (inn) - Siedler und Palästinenser sind im Westjordanland aneinander geraten - diesmal allerdings in einem Fußballspiel. Die palästinensische Auswahl besiegte die Israelis am Freitag mit 6:3.

Das Spiel am Eingang der Siedlung El´asar südwestlich von Bethlehem hatte die Gruppe “Eretz Schalom” (Friedensland) organisiert. Vor dem Anpfiff wurde ein großer Luftballon hochgehalten, auf dem in hebräischer und in arabischer Sprache das Wort “Krieg” geschrieben stand. Ein israelischer und ein palästinensischer Fußballer zerstachen den Ballon symbolisch unter dem Jubel der Zuschauer. Dies berichtet die Tageszeitung “Ma´ariv”.

Auf dem Ball waren die Worte “Hass”, “Angst”, “Krieg” und “Armut” zu lesen. “Eretz Schalom” will gute Verbindungen zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen