Fußball: Israelischer Trainer soll Portsmouth vor Abstieg retten

PORTSMOUTH (inn) - Der englische Fußballerstligist FC Portsmouth hat Avram Grant am Donnerstag als neuen Trainer vorgestellt. Der 54-jährige Israeli kehrt damit 18 Monate nach seiner Entlassung bei Chelsea London wieder ins Trainergeschäft auf der britischen Insel zurück.

In Portsmouth ist er Nachfolger des Anfang der Woche entlassenen Paul Hart. Wie es in der Pressemitteilung des abstiegsbedrohten Clubs heißt, wird Grant sein Debüt am Samstag im Heimspiel gegen Manchester United geben. Wegen arbeitsrechtlicher Bestimmungen fungiert er offiziell als Fußball-Direktor.

Grant hatte als israelischer Nationaltrainer in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 sein Land auf den dritten Platz hinter Frankreich und die Schweiz geführt, ohne ein Spiel zu verlieren. Im selben Jahr wurde der englische Premier League-Club FC Portsmouth auf ihn aufmerksam, der ihn als technischen Direktor verpflichtete. Im Oktober 2009 kehrte er als Fußball-Direktor zum FC Portsmouth zurück und wurde jetzt zum Cheftrainer befördert.

“Avram ist ein sehr erfahrener und geschätzter Trainer, der auf höchstem Niveau gearbeitet hat. Wir sind überzeugt, dass er der richtige Mann ist, um dem Verein in dieser schwierigen Situation zu helfen”, erklärte Geschäftsführer Peter Storrie. “Er kennt den Verein, die Spieler und besitzt die nötigen Hintergrundkenntnisse. Deswegen war es ein logischer Schritt ihn als Nachfolger von Paul Hart zu präsentieren.” Am heutigen Freitag leitet er das erste Training.

Der Verein ist katastrophal in die diesjährige Saison gestartet und hat die ersten sieben Spiele verloren. Nach 13 Spieltagen liegt die Mannschaft mit sieben Punkten auf dem letzten Platz. Im vergangenen Monat hat der saudi-arabische Magnat Ali al-Faradsch den Club übernommen. Bei seiner letzten Trainerstation in London war Grant drei Tage nach der Niederlage im Champions-League-Endspiel gegen Manchester United entlassen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen