Fußball: Israel verpaßt EM-Qualifikation

ANTALYA (inn) – Die israelische Fußballnationalmannschaft hat am Mittwochabend im türkischen Antalya gegen den Tabellenletzten aus Malta nur unentschieden gespielt. Damit kann sich Israel nicht mehr für die Europameisterschaft 2004 in Portugal qualifizieren.

Die maltesische Mannschaft, die bis dahin noch keinen einzigen Punkt gewonnen hatte, dominierte in den ersten zehn Minuten das Spiel. Dann wurden die Israelis stärker und gingen in der 16. Minute durch Haim Revivo in Führung. Bis zum Ende der ersten Halbzeit war Israel deutlich besser.

Doch nach der Pause änderte sich die Situation. Durch einen Handelfmeter gelang Michael Mifsud in der 51. Minute der Ausgleich. Nur eine Minute später erzielte David Carabott den zweiten Treffer für Malta. In der 78. Minute glich Pini Balili zum 2:2-Endstand aus.

Das Spiel wurde in der Türkei ausgetragen, weil der Europäische Fußballverband (UEFA) derzeit aufgrund der angespannten Sicherheitslage keine internationalen Begegnungen in Israel zuläßt.

Trotz der enttäuschenden Leistung der israelischen Mannschaft behält Avraham Grant vorerst seinen Posten als Nationaltrainer.

In der Tabelle der Qualifikationsgruppe 1 belegt Israel weiter hinter den Franzosen, die sich bereits für die Europameisterschaft qualifiziert haben, und den Slowenen den dritten Platz. Zum Abschluß der Qualifikationsrunde spielen die Israelis am 11. Oktober in Paris gegen Tabellenführer und Titelverteidiger Frankreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen