Fußball: Israel siegt in Georgien

TIFLIS (inn) – Die israelische Fußballnationalmannschaft hat am Donnerstagabend ein Freundschaftsspiel in der georgischen Hauptstadt Tiflis gewonnen. Den Sieg gegen die Georgier haben die Israelis vor allem ihrem Torhüter Nir Davidovitsch zu verdanken.

Das einzige Tor des Spiels erzielte Mittelfeldspieler Walid Badir von Maccabi Haifa in der 33. Minute. In der restlichen Spielzeit hatten die Gastgeber viele Torchancen, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Die beste Möglichkeit vergab Alexander Iaschvili vom FC Freiburg in der 81. Minute, als sein Schuss von Mittelfeldspieler Jossi Benajun auf der Linie geklärt wurde.

Vor der Begegnung gab es eine Gedenkminute für den ehemaligen israelischen Nationaltrainer Jacob Grundman. Er war am Montag im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. Grundman hatte das israelische Team von 1988 bis 1992 trainiert.

Für beide Mannschaften war das Spiel eine Vorbereitung auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Sie beginnt für Israel im September.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen