Fußball: Heimniederlage gegen Kroatien

RAMAT GAN (inn) - Die israelische Fußballnationalmannschaft hat auf dem Weg zur EM-Qualifikation 2012 einen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft verlor ihr Heimspiel am Samstag gegen die kroatische Auswahl mit 1:2.

Zunächst erspielten sich die Israelis eine Reihe guter Möglichkeiten. Bereits nach 39 Sekunden verfehlte Itai Schechter mit einem Weitschuss das kroatische Tor nur knapp. Eine weitere gute Chance hatte Israel nach 13 Minuten. Die kroatischen Gäste brauchten eine Viertelstunde, um sich aus der Umklammerung der Israelis zu lösen.



In der 36. Minute sollten sich die vergebenen israelischen Chancen rächen. Niko Kranjcar verwandelte einen vom deutschen Schiedsrichter Wolfgang Stark gepfiffenen Elfmeter für die Kroaten zur Führung. Fünf Minuten später erhöhte der Mittelfeldspieler der Tottenham Hotspurs auf 2:0 und machte damit die israelischen Hoffnungen zunichte. Den einzigen Treffer für die Gastgeber erzielte Itai Shechter in der 81. Minute. Obwohl die israelischen Fans sich auf eine spannende Schlussphase freuen konnten, kam die Heimmannschaft nicht mehr gefährlich vor das kroatische Tor.

“Das ist sehr enttäuschend”, erklärte Israels Torwart Dudu Aouate gegenüber der “Jerusalem Post”. Aouate war Kapitän für den verletzten Yossi Benayoun. “Bis zum ersten Gegentor haben wir stark gespielt. Nach dem zweiten Gegentor war unsere Moral gebrochen”, bilanzierte er.


Die Israelis müssen am morgigen Dienstag zum Auswärtsspiel nach Griechenland reisen. Mit einem Sieg könnte Israel neue Hoffnung schöpfen und dem Ziel wieder näher kommen, sich erstmals seit 1970 für ein internationales Turnier zu qualifizieren.



In den beiden weiteren Spielen besiegte Georgien Malta und Griechenland Lettland jeweils mit 1:0. In der Tabelle rangiert Kroatien (7 Punkte) vor Georgien und Griechenland (jeweils 5 Punkte). Hinter den Viertplatzierten Israelis (4) nehmen Lettland (3) und Malta (0) die weiteren Plätze ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen