Fußball: Harte Strafen für palästinensische “Friedensspieler”?

RAMALLAH (inn) – Der palästinensische Fußball-Verband hat am heutigen Mittwoch angekündigt, sämtliche palästinensische Fußballspieler des israelisch-palästinensischen “Friedensteams” zu bestrafen. “Wir reagieren im Einklang mit unserer Bevölkerung.

Wir alle lehnen ein normales Verhältnis zu Israel ab, solange sie unsere Gebiete besetzen”, äußerte sich Dschamal Saqut, Schatzmeister des Verbandes, gegenüber der Nachrichtenagentur “Reuters”.

Das “Friedensteam” wurde von Schimon Peres ins Leben gerufen, “um der Welt die Botschaft des Friedens und der Kooperation zwischen Israelis und Palästinensern zu zeigen”, so Michal Elder, Pressesprecherin des “Peres Center for Peace”.
Elder zeigte sich wütend über die Androhungen des Verbandes: “Es ist einfach unverantwortlich. Sogar Mahmud Abbas stimmte unserer Idee zu.”

Das “Friedensteam” war im November mit einer israelisch-palästinensischen Auswahl zu einem Freundschaftsspiel gegen den FC Barcelona angetreten. Das Spiel ging mit 2:1 verloren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen