Fußball: Haifa verpasst Champions-League

KIEW (inn) – Maccabi Haifa hat die Qualifikation für die Champions-League knapp verpasst. Am Dienstagabend gab es in Kiew ein Unentschieden gegen den FC Liverpool.

Wegen der angespannten Sicherheitslage im Nahen Osten wurde das “Heimspiel” des israelischen Fußballmeisters in der ukrainischen Hauptstadt ausgetragen. Nach der knappen 1:2-Niederlage in Liverpool hätte sich Haifa aufgrund der Auswärtstorregel mit einem 1:0 für die europäische Königsklasse qualifiziert. Zunächst machten die Israelis dem Champions-League-Sieger von 2005 das Leben schwer. Doch in der 54. Minute brachte der englische Nationalspieler Peter Crouch den FC Liverpool in Führung. Der Ausgleich für Haifa fiel in der 63. Minute durch den Argentinier Roberto Colautti. Sieben Minuten vor dem Abpfiff parierte Torhüter Pepe Reina einen weiteren Torschuss von Colautti und bewahrte Liverpool damit vor einer Verlängerung.

Maccabi-Trainer Roni Levi zeigte sich enttäuscht: “Wir hätten mehr aus dem Spiel holen können. Aber andererseits bin ich stolz, auch wenn ich nicht gerne ehrenhaft verliere. Wir verdienen viel Respekt, denn man muss daran denken, dass ein Spieler von Liverpool soviel wert ist wie Haifas gesamtes Budget. Wenn wir vor unseren eigenen Fans zu Hause gespielt hätten, wäre es vielleicht anders gelaufen.”

Haifa hat bisher einmal an der Gruppenphase der Champions-League teilgenommen. Nach dem Ausscheiden in der Qualifikation spielt die israelische Mannschaft erneut beim UEFA-Cup mit. Dieser beginnt mit einem Hin- und Rückspiel gegen eine Mannschaft. Die Auslosung für die erste Runde findet am kommenden Freitag statt. Der jeweilige Sieger qualifiziert sich für die Gruppenphase dieser Meisterschaft.

Bald wieder Spiele in Israel?

Unterdessen kündigte der Europäische Fußballverband UEFA an, sein Verbot von Spielen in Israel infolge der Waffenruhe erneut zu überdenken. Davon könnte bereits die israelische Nationalmannschaft profitieren, wenn sie am 6. September im Rahmen der Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 auf Andorra trifft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen