Fußball: Führung gegen Luxemburg nach 24 Sekunden

LUXEMBURG (inn) – Mit dem schnellsten Tor in der Geschichte Israels schoß Kfir Udi am Donnerstag die israelische Fußball-Nationalmannschaft gegen Luxemburg in Führung. Die Israelis gewannen das Freundschaftsspiel mit 5:0 – die Tageszeitung “Luxemburger Wort” schrieb von einer “peinlichen Niederlage” für ihre Mannschaft.

Vor Spielbeginn gedachten Zuschauer und Sportler in einer Schweigeminute der vor 30 Jahren zu den Olympischen Spielen in München ermordeten Israelis.

Bereits 24 Sekunden nach dem Anpfiff fiel für die Israelis das erste Tor im Josy-Barthel-Stadion in Luxemburg. Damit wurde der Rekord von 1940 gebrochen. Damals – acht Jahre vor der Gründung des Staates Israel – waren die Israelis nach 36 Sekunden gegen die Mannschaft aus dem Libanon in Führung gegangen. Damals gab es noch Partien gegen arabische Mannschaften.

Das Freundschaftsspiel diente zur Vorbereitung auf die Qualifikation zur Europameisterschaft 2004, die nächsten Monat beginnt. Israel wird am 12. Oktober gegen Malta und am 16. Oktober gegen Zypern antreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen