Fünf Palästinenser bei Raketenangriff getötet

GAZA (inn) – Bei einem israelischen Raketenangriff in Gaza-Stadt sind am Dienstagabend fünf Palästinenser ums Leben gekommen, 45 Menschen wurden verletzt, acht von ihnen schwer. Der Angriff galt Sa´id Arbid, einem Führer der radikal-islamischen Hamas.

Palästinensischen Angaben zufolge hatte die israelische Armee zwei Raketen aus F16-Kampfhubschraubern auf ein Fahrzeug abgefeuert, in dem sich Arbid und sein Stellvertreter Ashraf Halabi befanden. Beide Männer wurden bei dem Angriff getötet.

Drei weitere Palästinenser kamen durch eine dritte Rakete ums Leben, die den Wagen verfehlt hatte. Bei ihnen handelt es sich um Hamas-Mitglied Amro Nasser und einen zwölfjährigen Jungen, über die Identität des dritten Opfers ist noch nichts bekannt.

Arbid wird für zahlreiche Terroranschläge und den Tod Dutzender Israelis verantwortlich gemacht. 1999 war er von der palästinensischen Polizei verhaftet worden. Zu Beginn der sogenannten “Intifada” im September 2000 wurde er jedoch – wie zahlreiche andere Terroristen – von der Autonomiebehörde wieder aus der Haft entlassen.

Vertreter der Hamas kündigten unterdessen Rache für den Angriff an. Als erste Vergeltungsschläge sehen Israelis die erneuten Raketenangriffe auf israelische Ziele. Am Mittwochmorgen hatten Palästinenser eine Kassam-Rakete auf die Kleinstadt in der Negev-Wüste abgefeuert. Eine Frau erlitt einen Schock. Auch auf den jüdischen Siedlungsblock Gush Kativ wurden mehrere Raketen abgefeuert. Verletzte hat es jedoch nicht gegeben.

Der Luftangriff der israelischen Armee ist der erste seit Beginn des Irak-Kriegs. Er habe jedoch nichts mit dem Krieg zu tun, sondern solche gezielten Angriffe seien Teil der Bekämpfung des Terrorimus, sagte Israels stellvertretender Verteidigungsminister Ze´ev Boim. Er bedauerte zudem die zivilen Opfer des Angriffs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen