Früherer Mossad-Agent Rafi Eitan gestorben

Der frühere Mossad-Agent Rafi Eitan ist am Samstag im Alter von 92 Jahren in einem Tel Aviver Krankenhaus gestorben. Unter seinem Kommando wurde 1960 der Holocaust-Organisator Adolf Eichmann in Argentinien gefasst und zum Prozess nach Israel gebracht. Eitan kam 1926 im Kibbutz Ein Harod im damaligen Mandatsgebiet Palästina zu Welt. Er kämpfte vor der Staatsgründung in der paramilitärischen Elite-Einheit Palmach und trat in den 1950er Jahren dem Mossad bei. Von 2006 bis 2009 war er Minister für Rentner. Premier Benjamin Netanjahu würdigte ihn als „Held des israelischen Sicherheitsapparats“.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen