„Frauen an der Klagemauer“ appellieren an Gerichtshof

Die Bewegung „Frauen an der Klagemauer“ hat eine Petition beim Obersten Gerichtshof eingereicht, meldet die Onlinezeitung „Times of Israel“. Die Petition beinhaltet eine einstweilige Verfügung gegen Polizei, Westmauer-Erbe-Stiftung und den Rabbi Schmuel Rabinowitz. Die Verantwortlichen sollen dazu Stellung beziehen, warum sie ihrer Pflicht nicht nachgegangen sind, den Schutz betender Frauen zu gewährleisten. Laut eigener Stellungnahme sind die monatlichen Gebetsveranstaltungen der Frauen durch Beschimpfungen und Belästigungen seitens ultra-orthodoxer Männer beeinträchtigt worden.

Von: amu

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen