Frankreich will Ausstrahlung von Hisbolla-Sender stoppen

PARIS (inn) – Die französische Fernsehaufsichtsbehörde CSA hat das europäische Satellitenunternehmen Eutelsat aufgefordert, “so schnell wie möglich” die Ausstrahlung des Fernsehsenders der radikal-islamischen Hisbolla einzustellen. Der Sender, Al-Manar, hatte während des muslimischen Fastenmonats Ramadan eine anti-semitische Serie ausgestrahlt, in der es um angebliche Pläne der Juden ging, die Weltherrschaft zu erringen.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” in ihrer Online-Ausgabe am Freitag berichtet, will die französische Regierung zudem in der kommenden Woche ein Gesetz vorschlagen, das den Empfang von Al-Manar in Frankreich verhindern soll.

In der anti-jüdischen Serie “Diaspora” wurde unter anderem gezeigt, wie Juden ein christliches Kind quälen und ermorden, weil sie dessen Blut für Backwaren benötigten.

Al-Manar ist bei Eutelsat als “libanesisches staatliches Informations- und Nachrichtenprogramm” aufgeführt, mit den “Schwerpunktthemen Politik, Kultur und Soziales”. Der Sender kann per Satellit weltweit empfangen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen