Flüssigkeit aus Scharons Magen abgesaugt

JERUSALEM (inn) – Premierminister Ariel Scharon ist erneut einem kleinen Eingriff unterzogen worden. Die Ärzte des Jerusalemer Hadassah-Krankenhauses saugten am Mittwoch Flüssigkeit aus seinem Magen.

Ein Routine-Scan mit einem Computer-Tomographen hatte die Ansammlung von Flüssigkeit aufgezeigt.

Der Zustand des 77-Jährigen ist nach wie vor ernst, aber stabil.

Scharon war am 4. Januar nach einem schweren Schlaganfall ins Krankenhaus gebracht worden. Seitdem liegt er im Koma. Am 11. Februar wurde er am Verdauungstrakt operiert. Die Ärzte entfernten ein Stück des Dickdarms.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen