Finanzminister setzt für USA Bauvorschriften außer Kraft

Israels Finanzminister Mosche Kahlon hat am Mittwoch eine Direktive unterzeichnet, die den Umzug der US-Botschaft nach Jerusalem zum 14. Mai ermöglichen soll. Das Dekret setzt bürokratische Vorschriften außer Kraft, die einen schnellen Botschaftsumzug unmöglich gemacht hätten. Nun können die USA Veränderungen an dem bisherigen Konsulatsgebäude vornehmen, etwa den Bau einer Sicherheitsmauer, ohne dafür schon jetzt formale Genehmigungen einholen zu müssen. Kahlon zeigte sich in einem Twitter-Video euphorisch. Es gebe nichts Wichtigeres, als daran zu arbeiten, die US-Botschaft nach Jerusalem zu bringen. Der Umzug sei ein „historischer Moment, auf den wir jahrelang gewartet haben“.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen