FIFA verschiebt Entscheidung

Der Weltfußballverband (FIFA) hat bei seinem Kongress in Bahrain eine Entscheidung über israelische Fußballmannschaften im Westjordanland auf das kommende Jahr verschoben. Eine solche Entscheidung wäre derzeit verfrüht, hieß es am Donnerstag. Der Palästinensische Fußballverband hatte beklagt, die Israelis agierten auf fremdem Verbandsgebiet; dies verstoße gegen FIFA-Regeln. Israel sieht in dem Vorstoß einen Versuch, Sport zu politisieren. Die Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ kritisierte die Verschiebung. Auf diese Weise fänden weiter Spiele auf „gestohlenem Land“ statt.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen