FIFA ermittelt gegen Palästinensischen Fußballverband

Die FIFA hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen den Chef des Palästinensischen Fußballverbandes Dschibril Radschub eröffnet. Das bestätigte der Weltfußballverband gegenüber Israelnetz. Der Israelische Fußballverband wirft Radschub Hetze vor. Dieser hatte vor dem inzwischen abgesagten Testspiel zwischen Israel und Argentinien dazu aufgerufen, Trikots des argentinischen Fußballstars Lionel Messi zu verbrennen. Damit wollte er verhindern, dass das für den 9. Juni geplante Spiel in Jerusalem ausgetragen wird.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen