Festnahme verhindert Entführung

RAFAH (inn) – Israelische Sicherheitskräfte haben Mitte Juni die Entführung von Soldaten durch die Hamas vereitelt. Das teilten Sicherheitsbeamte am Donnerstag mit.

Am 18. Juni nahmen Israelis zwei Palästinenser aus dem Gazastreifen fest, die der radikal-islamischen Hamas angehören. Es handelt sich um Mohammed Bahahssa und Abad al-Dschawad Aby Sanima aus der im Süden gelegenen Stadt Rafah. Die Hamas hatte sie beauftragt, israelische Soldaten oder Zivilisten zu verschleppen.

Im Verhör sagten die Palästinenser aus, sie hätten Soldaten entführen und töten wollen. Die Leichen hätten sie dann als Pfand für die Freilassung palästinensischer Häftlinge eingesetzt. Das berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Erst eine Woche vor der Festnahme hatten Sicherheitskräfte zwei Mitglieder der palästinensischen Terrorgruppe “Volkswiderstandskomitees” gefasst. Sie waren von Ägypten aus nach Israel eingedrungen und hatten ebenfalls Entführungen geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen