Festkonzert zu Ehren von Yad Vashem in Berlin

BERLIN (inn) – In Berlin findet am heutigen Donnerstagabend ein festliches Konzert zu Ehren der Arbeit der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem statt.

Der Festakt wird in Kooperation mit dem DeutschlandRadio Berlin, dem Deutschen Symphonieorchester Berlin und der Deutschen Oper Berlin veranstaltet und ist Teil der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Gedenkstätte.

Als Festredner wird Bundeskanzler Gerhard Schröder erwartet, moderiert wird die Veranstaltung von der Schauspielerin Iris Berben. Das Konzert mit Werken von Leonard Bernstein, Erich Wolfgang Korngold, Reinhard David Flender und traditioneller jüdischer Musik wird ab 20 Uhr live im DeutschlandRadio Berlin übertragen.

Yad Vashem steht wie keine andere Einrichtung für das Gedenken an die Opfer der Shoa. Dabei steht der Name für ein namentliches, also auf die einzelne Opfer und ihr Schicksal ausgerichtetes Gedenken. Der deutsche Freundeskreis ist der einzige weltweit, in dem Nicht-Juden vertreten sind und maßgeblich Verantwortung tragen.

Yad Vashem ist die nationale Holocaust-Gedenkstätte des Staates Israel in Jerusalem. Sie wurde 1953 durch einen Beschluss des israelischen Parlaments gegründet. Aufgabe ist es, die Geschichte der Juden im Holocaust zu dokumentieren und das Andenken an jedes der sechs Millionen Opfer zu bewahren, aber auch die Menschen zu ehren, die durch ihren persönlichen Einsatz und Mut, Juden vor dem Tod oder Gefangennahme bewahrt haben.

So wurden weltweit 19.000 Menschen als “Gerechte unter den Völkern” geehrt und ausgezeichnet. Yad Vashem ist nicht nur Museum und Gedenkstätte, sondern auch eine Dokumentations-, Forschungs- und Bildungseinrichtung von internationalem Rang. Vorsitzende des deutschen Freundeskreises (mit seinem Büro in Frankfurt/Main) ist die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen