“Fest des Fastenbrechens”: Katzav gibt Empfang für israelische Araber

JERUSALEM (inn) – Israels Staatspräsident Moshe Katzav hat am Sonntagabend einen Empfang für zahlreiche israelisch-arabische Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben gegeben, um mit ihnen das moslemische “Fest des Fastenbrechens” (Id al-Fitr) zu feiern. Zu dem Empfang in der Residenz des Präsidenten in Jerusalem waren mehr als 70 israelische Araber geladen, unter ihnen Knessetmitglieder, Bürgermeister und Ortsvorsteher.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” meldet, war dies das erste Mal, daß ein israelischer Staatspräsident solch einen Empfang gab. Knessetmitglied Abdel Malik Dehamshe lobte den “Mut” Katzavs, in dieser schwierigen Zeit ein solches Festessen veranstalten.

In seiner Rede rief Katzav Juden und Araber unter anderem auf, gemeinsam den Terrorismus zu bekämpfen. Er kritisierte zudem die Beteiligung von israelischen Arabern an Terroranschlägen. “Jeder, der den (palästinensischen) Terror und das Blutvergießen unterstützt, verhindert die Gründung eines Palästinenserstaates”, so der Präsident.

Das dreitägige “Fest des Fastenbrechens” bildet den Abschluß des Fastenmonats Ramadan. Neben dem Opferfest zählt es zu den Hauptfesten im Islam. Die Kinder bekommen Geschenke, süße Kuchen werden gebacken und Süßigkeiten werden in den Straßen verteilt. Das Fest wird deshalb in einigen Regionen auch als “Seher Bayrami” (Zuckerfest) bezeichnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen