Fatah gewinnt Studentenwahlen in Jerusalem

JERUSALEM (inn) – Die Fatah hat die Wahlen an der palästinensischen Al-Quds-Universität bei Jerusalem gewonnen. Im neuen Studentensenat hat sie 30 Sitze, während die Hamas mit 22 Anhängern vertreten ist.

Die “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) erhielt bei der Wahl am Montag vier Sitze, der Dschihad al-Islami und die “Demokratische Front für die Befreiung Palästinas” (DFLP) je zwei. Einen weiteren Vertreter stellt die “Palästinensische Nationale Initiative” (PNI). Dies berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”. Auch im bisherigen Studentensenat hatte die Fatah die Mehrheit.

Im Vorfeld der Wahlen war es am Sonntag zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Studenten gekommen. Mindestens 20 Menschen erlitten Verletzungen. Dennoch wurde die Abstimmung nicht verschoben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen