Fatah-Führer Dahlan: “Hamas muss Israel nicht akzeptieren”

RAMALLAH (inn) - "Die Hamas muss Israel nicht anerkennen - denn auch die Fatah akzeptiert Israel nicht." Das sagte Mohammed Dahlan, ein hochrangiger Vertreter der Fatah-Partei, am Montag in einem Interview des Fernsehsenders der Palästinensischen Autonomiebehörde. Lediglich eine palästinensische Regierung müsse Israel anerkennen, um selbst von der internationalen Staatengemeinschaft akzeptiert zu werden, so Dahlan.

“Es wird immer gesagt, die Fatah will, dass die Hamas Israel anerkennt. Das ist eine große Täuschung. Und ich sage es jetzt zum tausendsten Mal, in meinem eigenen Namen, und im Namen all meiner Kollegen in der Fatah: Wir fordern nicht, dass die Hamas Israel anerkennt. Umgekehrt: Wir fordern von der Hamas nicht, Israel anzuerkennen, weil die Fatah Israel nicht anerkennt, auch heute nicht”, so der frühere Sicherheitsberater von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas.

Wie die israelische Organisation “Palestinian Media Watch” (PMW) meldet, befürworte Dahlan laut dem Interview selbst die Position der Fatah und der Hamas, Israel nicht anzuerkennen. Nicht die politischen Parteien, sondern die Regierung müsse Israel akzeptieren. Nur dann sei diese in der Lage, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, wie den Kranken zu helfen, Erleichterungen für Familien zu bringen oder Wiederaufbau zu leisten. Dies könne nur mit einer Regierung geschehen, die Beziehungen mit der internationalen Gemeinschaft hat und von dieser akzeptiert ist.

Abbas: “Nur die Regierung muss Israel akzeptieren”

Bereits Anfang Oktober 2006 hatte Abbas gegenüber Journalisten Ähnliches gesagt. Seine Äußerungen wurden damals unter anderem vom Fernsehsender “Al-Arabija” ausgestrahlt. Abbas hatte dort ebenfalls betont, dass von der Hamas nicht verlangt werde, Israel anzuerkennen.

“Die (Palästinensische Befreiungsorganisation) PLO hat Israel 1993 anerkannt. So, wie Israel die PLO anerkannt hat. Jede Person hat das Recht, zu sagen ‘ich erkenne nicht an’, okay? Es ist das Recht jeder Organisation. Aber die Regierung, die gebildet wird und die gegenüber den Israelis auf einer täglichen Basis arbeiten muss, jede Stunde und vielleicht jede Sekunde – es wird Kontakte zwischen palästinensischen und israelischen Ministern geben. Und ich frage: Wie können diese Regierung oder diese Minister ihr Gegenüber nicht akzeptieren und dennoch die Probleme des Volkes lösen? … Ich fordere also nicht von der Hamas oder irgendeiner anderen Organisation, Israel anzuerkennen. Aber von der Regierung, die mit den Israelis im täglichen Leben arbeiten muss, ja”, sagte Abbas damals.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen