Fast 260.000 ohne Job: Arbeitslosenzahl steigt auf Rekordhöhe

JERUSALEM (inn) – Die Zahl der Arbeitslosen in Israel ist auf eine Rekordhöhe angestiegen – im Dezember waren 258.600 Menschen ohne Beschäftigung. Die Quote liegt bei 10,2 Prozent.

Damit liegt die Zahl der Arbeitslosen um rund ein Fünftel (19,7 Prozent) höher als vor einem Jahr. Nach Angaben des Zentralen Statistischen Amtes in Jerusalem ist die Arbeitslosigkeit derzeit so hoch wie in den ersten Jahren der Staatsgründung Israels.

Die schlechte Wirtschaftslage dämpft die Hoffnungen auf eine baldige Wende am Arbeitsmarkt. „Ohne Wachstum gibt es nicht mehr Beschäftigung“, sagte Sozialminister Shlomo Beniziri (Shas) vor Journalisten. Der Minister kritisierte die Entscheidung der Regierung, zusätzliche Arbeitserlaubnisse an ausländische Erntehelfer auszugeben.

Von Arbeitslosigkeit am stärksten betroffen sind arabische Städte und Gemeinden in Galiläa und im Negev. Die höchste Arbeitslosenquote verzeichnen die Statistiker in Kafr Manda (21,9 Prozent), Deir Hanna (17,8 Prozent) und Ein Mahil (14,8 Prozent). Unter den jüdischen Städten führt Ashkelon mit 10,1 Prozent die Liste an, gefolgt von Dimona und Yeroham mit jeweils zehn Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen