Facebook entfernt “Intifada-Seite”

JERUSALEM (inn) - Die Betreiber von Facebook haben nun doch die arabischsprachige Seite "Dritte palästinensische Intifada" entfernt. Nach Kritik von israelischen und jüdischen Organisationen hatten sie diese zunächst nur überwachen lassen.

Wie die Tageszeitung "Ha´aretz" meldet, wurde die Facebook-Seite, die zu einer "dritten Intifada" aufruft, am Dienstag geschlossen. Sie forderte Palästinenser auf, am 15. Mai auf die Straße zu gehen und einen neuen Aufstand gegen Israel zu beginnen. Sie hatte mehr als 340.000 "Freunde".

Dem Bericht zufolge wurde allerdings bereits anstelle der alten eine neue Seite eingerichtet, die ebenfalls den Namen "Dritte palästinensische Intifada" trägt.

Am vergangenen Freitag hatte sich die Anti-Defamation-League (ADL) bei Facebook über die umstrittene Seite beschwert. "Diese Facebook-Seite stellt einen schrecklichen Missbrauch der Technologie dar, um terroristische Gewalt zu fördern", sagte ADL-Direktor Abraham H. Foxman. Zuvor hatte der israelische Informationsminister Juli Edelstein in einem Brief Facebook-Gründer Mark Zuckerberg dazu aufgefordert, die Seite entfernen zu lassen.

Eine offizielle Stellungnahme zu der Kritik haben die Facebook-Betreiber nicht veröffentlicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen