EXPO 2005 ohne Israel

TOKIO (inn) – Israel nimmt nicht an der EXPO 2005 in Japan teil. Der Grund sei das fehlende Budget, berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Bisher haben sich für die Weltausstellung mehr als 100 Staaten angemeldet, darunter vor allem Entwicklungsländer. Sie findet vom 25. März bis zum 25. September im japanischen Aichi statt. Die Organisatoren rechnen mit etwa 15 Millionen Besuchern aus Japan und mit vielen Ausländern.

Ein israelischer Vertreter sagte dem aktuellen Dienst der “Jediot Aharonot”, neben dem Budget-Problem gebe es auch keine Koordination zwischen den einzelnen Ministerien, die dafür verantwortlich seien. Dazu gehören das Finanzministerium, das Tourismusministerium sowie das Industrie- und Handelsministerium.

Als Reaktion hieß es aus dem Finanzministerium, dort sei kein Antrag auf ein Budget für die israelische Teilnahme an der EXPO eingegangen.

Ein Sprecher des Ministeriums für Industrie und Handel sagte: “Es handelt sich nicht um eine Exportmesse, sondern um eine internationale Image-Veranstaltung, bei der jeder Staat sein ‘Schaufenster’ präsentiert: Lebensweise, Stätten, Kultur, Technologie und so weiter. Weil es sich um eine interdisziplinäre Veranstaltung handelt, wurde das Thema in einem Forum zwischen Ministerien diskutiert. Dieses hatte das Außenministerium einberufen. Soweit wir wissen, wurde entschieden, nicht an der Veranstaltung in Japan teilzunehmen.”

Die EXPO fand zuletzt im Jahr 2000 in Hannover statt. Damals besuchten in fünf Monaten etwa 18 Millionen Menschen die Weltausstellung. Israel war mit einem Pavillon in einer Messehalle vertreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen