Explosion im Gazastreifen tötet Palästinenser

GAZA (inn) - Am Samstagnachmittag ist bei einer Explosion im Gazastreifen ein Palästinenser getötet worden. Zwei weitere wurden verletzt. Palästinensische Rettungskräfte behaupten, israelische Soldaten hätten eine Rakete abgefeuert. Die Armee dementiert, irgendetwas mit dem Vorfall zu tun zu haben.

Alle drei Männer sind laut der Nachrichtenagentur AFP Mitte 20. Sie wurden ins Schifa-Krankenhaus in Gaza gebracht. Bislang ist ihre Identität ungeklärt.

Die Explosion ereignete sich im Osten von Gaza-Stadt. Laut palästinensischen Rettungskräften hätten israelische Soldaten eine Rakete abgefeuert, nachdem Palästinenser Mörsergranaten auf Südisrael abgeschossen hatten.

Ein Sprecher der israelischen Armee dementierte, dass die Armee irgendetwas mit dem Vorfall zu tun habe. Er bezeichnete das als “innerpalästinensische Angelegenheit”. Gegenüber AFP sagte er, es sei am Freitag eine Mörsergranate aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden. Dabei sei niemand verletzt worden. Die Rakete sei in der Negev-Wüste gelandet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen