Experten: Iranische Hackerangriffe auf Israel

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Israelische Regierungsbehörden und Unternehmen sind in mindestens sieben Fällen Ziele von Hackerangriffen aus dem Iran gewesen. Das teilte die Cybersicherheitsfirma Check Point am Mittwoch mit. Die mit dem Regime in Teheran verbundene Hackergruppe APT35 machte sich demnach die als „Log4Shell“ bekannte Sicherheitslücke zunutze. Diese Sicherheitslücke hält derzeit die Computerindustrie weltweit in Atem; potentiell betroffen sind Milliarden von Rechnern. Check Point spricht in diesem Zusammenhang von einer „Cyber-Pandemie“. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen