Experten empfehlen: Keine Moschee neben Verkündigungskirche

NAZARETH (inn) – Ein Sachverständigenrat aus Vertretern mehrerer Ministerien wird vermutlich die Verhinderung des Neubaus einer Moschee neben der sogenannten Verkündigungskirche in Nazareth (Galiläa) fordern.

Das berichtet die „Jerusalem Post“ unter Berufung auf gut informierte Kreise. Der Rat habe seine Arbeit abgeschlossen und werde in nächster Zeit eine entsprechende Empfehlung an Israels Regierung übersenden, heißt es in dem Bericht.

Hintergrund der seit Jahren anhaltenden Kontroverse ist der moslemische Plan für einen Neubau einer Moschee direkt neben der christlichen Verkündigungskirche. Das Gelände halten Moslems besetzt mit der Begründung, das dort früher bereits eine Moschee gestanden habe.

Die Stadtverwaltung der arabischen Stadt wollte an der Stelle ursprünglich ein christliches Pilgerzentrum bauen. Die Regierung hatte zunächst den Bau einer kleineren Moschee genehmigen wollen. Dagegen hatten die christlichen Kirchen jedoch scharf protestiert.

In der Stadt war es in den vergangenen 20 Monaten wiederholt zu Spannungen zwischen Christen und Moslems gekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen