EU und Jordanien starten Antiterror-Projekt

BRÜSSEL / AMMAN (inn) - Jordanien und die EU haben einen gemeinschaftlichen Entwurf zum Kampf gegen den Terror und das organisierte Verbrechen erarbeitet. Das Projekt stellte der jordanische Minister für internationale Beziehungen, Suhair al-Ali, am Mittwoch vor, wie die Tageszeitung "Ha´aretz" berichtet.

“Das von der EU finanzierte Projekt ist das erste Projekt der EU-Kommission, das sich mit der Antiterror-Bekämpfung Jordaniens beschäftigt”, heißt es in einer Stellungnahme der EU. Es sei ein Pilotprojekt, das den Experten der Abteilung für präventive Sicherheit und dem Forensischen Labor Trainingskurse anbiete.

Zudem bringe es Vorteile, wenn “soziale und ökonomische Entwicklungen als Antiterror-Mittel” genutzt werden könnten, sagte Patrick Renauld, Gesandter der EU in Jordanien. “Soziale und ökonomische Entwicklungspolitik kann zu einer Ausweitung der Mittelklasse führen. In vielen Fällen hat dieser Teil der Bevölkerung die ökonomischen Vorteile des Friedens erkannt. Dadurch kann die Unterstützung der terroristischen Aktivitäten blockiert werden.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen