EU-Botschafter lobt Israels Einsatz für syrische Patienten

SAFED (inn) – Ungewohnte Würdigung: Der designierte EU-Botschafter Lars Faaborg-Andersen hat Israel für die Versorgung der syrischen Patienten gedankt. Am Mittwoch besuchte er das Siv-Krankenhaus in der nordisraelischen Stadt Safed.
Bekundete seine Wertschätzung für Israels Umgang mit syrischen Bürgerkriegsopfern: EU-Botschafter Faaborg-Andersen

Foto: Dänisches Außenministerium

Bekundete seine Wertschätzung für Israels Umgang mit syrischen Bürgerkriegsopfern: EU-Botschafter Faaborg-Andersen

Mehr als 150 Syrer, die im Bürgerkrieg verwundet wurden, hat die Klinik in Safed (Zefat) bereits behandelt – damit nimmt sie deutlich mehr Patienten auf als andere israelische Krankenhäuser. Auch ein syrisches Baby kam hier unlängst auf die Welt (Israelnetz berichtete). Nun machte sich Faaborg-Andersen persönlich ein Bild vom Einsatz der Ärzte und Pfleger.
„Ich möchte dem Chefarzt des Siv-Krankenhauses, Dr. Oscar Embon, für diese Gelegenheit danken, mit eigenen Augen die wunderbare Behandlung zu sehen, die das Krankenhaus verwundeten Syrern zukommen lässt“, zitiert das Internetportal „Walla“ den dänischen EU-Diplomaten. „Ich war tief beeindruckt von der Hingabe des medizinischen Personals. Es scheut keine Mühen, um den Verwundeten, unter ihnen viele Kinder, die beste ärztliche Behandlung zu gewähren, die man bieten kann.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen