Erstmals Delegation aus Bahrain in Israel gelandet

TEL AVIV (inn) - Am vergangenen Freitag ist zum ersten Mal eine offizielle Delegation aus Bahrain in Israel eingetroffen. Die Vertreter des Königreichs waren gekommen, um fünf bahrainische Staatsbürger abzuholen, die mit einem Schiff in den Gazastreifen gelangen wollten.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” am Sonntag meldete, wurde die Delegation vom Innen- und Außenministerium Bahrains entsendet. Auf dem Ben-Gurion-Flughafen traf sie die fünf von Israel verhafteten Bahrainer und begleitete diese zurück in den arabischen Staat. Die Männer waren am Dienstag von Israel festgenommen worden. Sie befanden sich zusammen mit anderen internationalen Aktivisten auf einem Boot, welches von Zypern aus die Blockade zum Gazastreifen durchbrechen wollte.

Außenministerium: “Besuch hat keine weitere Bedeutung”

Jigal Palmor, ein Sprecher des israelischen Außenministeriums, bestätigte die Ankunft der Delegation. Er wies jedoch darauf hin, dass der Besuch ausschließlich der Begleitung der Ausgewiesenen diene und darüber hinaus keine weitere Bedeutung habe. Ein anderer Sprecher des Ministeriums betonte, dass die Ankunft nicht als Durchbruch in den Beziehungen der beiden Staaten gewertet werden dürfe.

Die fünf ausgewiesenen Bahrainer wurden von Tel Aviv ins jordanische Amman und von dort in ihr Heimatland geflogen. Bahrainischen Angaben zufolge wurden sie der Delegation “sicher und in guter Gesundheit von den israelischen Behörden” übergeben.

Der Inselstaat Bahrain gilt als pro-westlich, er hat jedoch keine diplomatischen Beziehungen mit Israel. Im vergangenen Jahr entsandte er als erster arabischer Staat eine jüdische Botschafterin in die USA. Der Außenminister des Königreiches, Scheich Chalid Bin Ahmed al-Chalifa, hatte im September 2008 die Gründung eines “Nahostforums” angeregt, um die regionalen Streitigkeiten zu lösen. Diesem sollten alle Staaten der Region angehören, auch Israel und der Iran.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen