Erster Schnee in Nordisrael

KIRIJAT SCHMONAH (inn) - Auf dem Berg Hermon im Golan ist in der Nacht zum Donnerstag der erste Schnee dieses Winters gefallen. Nun hoffen die Israelis auf eine lange Skisaison.

Wie die Zeitung “Jediot Aharonot” meldet, fielen auf der israelischen und der syrischen Seite der Grenze fünf bis sechs Zentimeter Schnee. Die Betreiber der Skilifte haben ihre Vorbereitungen für den Winter und den erhofften Besucherstrom beendet. “Nach zwei enttäuschenden Saisonen hoffen wir diesmal, dass Besucher bereits im zweiten Drittel des Monats Dezember Schnee genießen dürfen, und dass die Skisaison lang und bedeutsam wird”, sagte Menachem Baruch, der Manager des Skigebietes. Für die kommenden Tage wird allerdings erst einmal ein Anstieg der Temperaturen erwartet.

Der starke Regen der vergangenen zwei Tage in Kirijat Schmonah und den umliegenden Ortschaften hat den Wasserzufluss in die meisten Flüsse im Golan und in Obergaliläa erneuert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen