Erstaunlich: Blinder, fast tauber Israeli gewinnt zwei Golfturniere

CÄSAREA (inn) – Der 50jährige Zohar Sharon machte in den vergangenen Wochen auf besondere Weise auf sich aufmerksam. Der völlig blinde und fast taube Sportler gewann zwei Golfturniere in Israel, unter anderem das bekannte „Cäsarea-Turnier“, berichtete die israelische Tageszeitung „Ha`aretz“ am Donnerstag.

Ein Freund des Sportlers stand ihm dabei hilfreich zur Seite, indem er ihm den Golfschläger reichte und ihn über Richtung, Entfernungen sowie Beschaffenheit des Golfplatzes informierte.

Während der Wettkämpfe hielt sich Zohar Sharon an die Regeln für blinde Golfspieler, die sich jedoch kaum von den allgemeingültigen Richtlinien des Golfspiels abheben. Der Unterschied besteht darin, daß es blinden Golfspielern erlaubt ist, den Schläger in einem Sandloch abzusetzen und den Caddy, während des Anschlagens des Balles, hinter sich zu plazieren.

Sharon war langjährig freiwilliges Mitglied der Armee als Fallschirmjäger, Pionier und Scharfschütze, bis sich eines Tages bei einer Kampfhandlung ein Unfall ereignete, der zum Verlust seines Augenlichts führte. Daraufhin war der Golfspieler gezwungen, seinen Beruf aufzugeben und seine Bäckerei zu schließen.
Infolge eines Rehabilitationsprojektes für behinderte Veteranen der israelischen Armee gelangte Sharon zum Golfspiel.

Nun bereitet er sich auf die Weltmeisterschaften für blinde Golfspieler vor, die nächsten Monat in Schottland stattfinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen