EM-Qualifikation: Zum Auftakt wichtiger Auswärtserfolg gegen Malta

LA VALETTA (inn) – Die israelische Fußballnationalmannschaft hat am Samstagabend ihr Auftaktspiel in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2004 im maltesischen La Valetta gewonnen. Nach dem Auswärtssieg über das Team aus Malta steht Israel hinter Frankreich auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe 1.

Anfangs hatten die Israelis Schwierigkeiten, ihren Rhythmus zu finden. Torchancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware. Dies änderte sich im zweiten Durchgang. Nachdem Idan Tal in der 48. Minute nur den Pfosten getroffen hatte, erzielte Pini Balili in der 56. Minute den Führungstreffer für Israel.

Trainer Avraham Grant ersetzte den ermüdeten Torschützen in der 71. Spielminute durch Yossi Benayun, der sechs Minuten später Haim Revivo die Vorlage zum zweiten Tor gab. In der Nachspielzeit vergab Avi Nimni noch eine gute Tormöglichkeit, es blieb beim 0:2.

Durch den Sieg wahrte die israelische Mannschaft die Chance, sich für die Europameisterschaft in Portugal zu qualifizieren. Die Favoriten in der Gruppe 1 trafen am Samstag ebenfalls aufeinander. Dabei besiegte Frankreich die slowenische Auswahl klar mit 5:0.

Das für den 16. Oktober angesetzte Heimspiel der Israelis gegen Zypern ist auf den 30. April 2003 verschoben worden. Die Israelis hoffen, daß sich die politische Lage bis dahin beruhigt. Zur Zeit finden “Heimspiele” israelischer Fußballmannschaften in anderen Ländern statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen