Elf von 100 Palästinensern arbeiten in Israel oder den Siedlungen

RAMALLAH (inn) - Im vergangenen Jahr waren 11 Prozent der palästinensischen Arbeiter in Israel und den israelischen Siedlungen tätig - ein Prozent mehr als im Jahr 2009. Das gab das "Palästinensische Zentralbüro für Statistik" am Montag bekannt.

Wie die palästinensische Nachrichtenagentur "Ma´an" unter Berufung auf die Studie meldet, habe die leichte Zunahme zu einer Steigerung des palästinensischen Bruttoinlandsproduktes beigetragen. Im dritten Quartal 2010 habe das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf um 5 Prozent gegenüber 2009 zugenommen.

Auch der Export habe sich im vergangenen Jahr gegenüber dem Jahr 2009 erhöht, und zwar um 8 Prozent. Der Import habe um 6 Prozent zugenommen.

Bei den Arbeitslosenzahlen gab es nur leichte Verbesserungen. Die Arbeitslosenquote im gesamten palästinensischen Autonomiegebiet lag in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres bei 24 Prozent, das war rund 1 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2009. Im Westjordanland sank die Rate von 17,7 auf 17,3 Prozent und im Gazastreifen von 38,4 auf 37,9 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen