Eitam gründet neue Fraktion

JERUSALEM (inn) – Der frühere Vorsitzende der National-Religiösen Partei (NRP), Effi Eitam, hat gemeinsam mit Jitzhak Levy eine neue Fraktion gegründet. Die beiden Politiker waren im Sommer aus Protest gegen den Rückzugsplan von ihren Ministerposten zurückgetreten.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, hat die neue Fraktion den Namen “HaZionut HaDatit” (Religiöser Zionismus). Ihre Gründung sei ein erster Schritt zur Einrichtung eines Lagers der “rechtsgerichteten Treuen”, sagte Eitam am Mittwoch in Jerusalem. Dieses solle auch die “Rebellen” im Likud-Block von Premierminister Ariel Scharon enthalten, die den Rückzug aus dem Gazastreifen ablehnen. Rabbi Schlomo Aviner aus Beit El in Samaria solle der geistliche Führer des “Religiösen Zionismus” sein.

Beide Politiker betonten, ihr Bruch mit der NRP entspringe nicht dem Wunsch, ihre Sitze in der Knesset zu halten. Eitam hatte am 14. Februar seinen Parteivorsitz verloren.

In seiner Ansprache übte der Fraktionsgründer heftige Kritik an Scharon: “Diese stolze Nation hat den Aufstieg einer entzweienden und umstürzlerischen Führung in Form des Premierministers gesehen. Er will einen Bruder gegen seinen Bruder schicken, einen Soldaten gegen seine Eltern, Kinder und Frauen deportieren und Gräber entwurzeln.”

Aus Eitams Umgebung hieß es, die neue Fraktion wolle eng mit der Nationalen Union zusammenarbeiten. Eine Fusion werde hingegen derzeit nicht erwogen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen