Einwanderung: Zahl der Rückkehrer verdoppelt

JERUSALEM (inn) - Rund 9.000 israelische Staatsbürger kehrten in diesem Jahr aus dem Ausland zurück und verlegten ihren Wohnsitz wieder nach Israel. Das waren fast doppelt so viele wie im Jahr 2007. Die Zahl der Immigranten ging 2008, verglichen mit dem Vorjahr, jedoch um etwa 25 Prozent zurück.

Demnach wanderten seit Januar 2008 rund 15.000 Juden nach Israel ein. Im vergangenen Jahr gab es etwa 20.000 Immigranten. Dies meldet die Tageszeitung “Ha´aretz” unter Berufung auf einen am Sonntag veröffentlichten Bericht des Einwanderungsministeriums.

Allein 5.331 Neueinwanderer kamen aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. 2.910 Juden wanderten von Nordamerika nach Israel ein, rund 1.800 Immigranten kamen aus Frankreich, 541 aus Großbritannien und 176 aus Australien und Neuseeland.

Grund für die steigende Zahl der Rückkehrer sei laut dem Einwanderungsministerium jedoch nicht die weltweite Finanzkrise. Vielmehr sei dies auf ein Programm der israelischen Regierung zurückzuführen. Demnach erhalten israelische Auswanderer über einen Zeitraum von zehn Jahren Steuervergünstigungen, wenn sie nach Israel zurückkehren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen