Eindringlinge an libanesischer Grenze getötet – Palästinenser erschossen

KIRJAT SCHMONA (inn) – Israelische Soldaten haben am Dienstagabend an der libanesischen Grenze im Norden Israels zwei bewaffnete Männer erschossen. Die beiden waren vom Libanon aus nach Israel eingedrungen.

Entgegen ersten Annahmen handelt es sich offenbar nicht um Mitglieder der radikal-islamischen Hisbolla, sondern um Jäger. Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” meldet, hat die Terrorgruppe erklärt, daß die Männer nicht zu ihr gehörten.

Der Vorfall ereignete sich zwischen der Ortschaft Radschar und dem Kibbutz Ma´ajan Baruch.

Wenige Stunden zuvor hatten israelische Soldaten bei einer Routinekontrolle mehrere Sprengsätze auf israelischem Gebiet entdeckt, die von der Hisbolla gelegt worden waren. Wie Brigadegeneral Jair Golan mitteilte, sollten die Bomben offenbar per Funk gezündet werden, wenn Soldaten die Stelle passieren.

Die Sprengsätze wurden später von Mitgliedern der Schutztruppe der Vereinten Nationen zu kontrollierten Explosionen gebracht.

Israel wünsche keine Eskalation an der Grenze, sagte Brigadegeneral Golan nach dem Vorfall. Die Armee reagiere mit Zurückhaltung auf solche Provokationen der Hisbolla. Soldaten hatten bereits vor einigen Wochen Sprengsätze der radikal-islamischen Terrorgruppe auf israelischem Gebiet entdeckt.

Im palästinensischen Flüchtlingslager Kalandija südlich der Autonomiestadt Ramalla haben Soldaten am Dienstag zudem einen 16jährigen Palästinenser erschossen. Palästinensischen Angaben zufolge hatten die Armeeangehörigen das Feuer auf eine Gruppe Palästinenser eröffnet, die die Soldaten mit Steinen beworfen hatten. Bei dem Getöteten handelt es sich um Faris Ibrahim.

Im südlichen Gazastreifen entdeckten Soldaten ebenfalls am Dienstag zwei Schmuggeltunnel, die nach Ägypten führten. Einer der Durchgänge wurde noch in der Nacht zum Mittwoch zerstört, der andere am Mittwochmorgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen