Ein Land ist online

TEL AVIV (inn) – High-Tech-Unternehmen haben im vergangenen Jahr einen weiteren Aufschwung erlebt – 99 Firmen erwirtschafteten 890 Millionen Dollar. Die Israelis sind zudem viel im Internet: Israel ist das Land mit der zweitgrößten Internet-Nutzung weltweit.

Der israelischen High-Tech-Branche ging es gut im vergangenen Jahr. Ursachen sind die verbesserte Sicherheit im Land und die aufsteigende Wirtschaft.

Laut einer Studie der Investment-Firma “LEAP Capital” zum israelischen High-Tech-Markt machte mit 38 Prozent der 890 erwirtschafteten Dollar die Telekommunikation den größten Sektor aus. Medizinische Instrumente deckten 16 Prozent (147 Millionen Dollar) ab. Software-Firmen haben zu 14 Prozent Anteil (126 Millionen Dollar).

14 israelische Technologie-Unternehmen verlegten ihren Sitz nach Übersee. Es wurden im vergangenen Jahr 36 Prozent mehr Manager im Technologie-Bereich angestellt.

Israelis Internet-begeistert

Der Markt des Hochgeschwindigkeits-Internet wuchs um 25 Prozent. Wie das israelische Telekommunikationsunternehmen “Bezeq” mitteilte, stieg die Zahl der Internet-Kunden von 975.000 auf insgesamt 1,22 Millionen Israelis. “Bezeq” selbst hat daran einen Anteil von 65,6 Prozent. Der zweitgrößte Anteil (34,4 Prozent) war beim Konkurrenten “HOT” Kunde geworden.

65 Prozent aller Haushalte in Israel haben einen Internet-Anschluss. Damit ist Israel eines der Länder mit den meisten im Netz surfenden Bürgern. Nur Süd-Korea ist noch besser vernetzt, dort sind 75 Prozent der Haushalte online.

Ende 2005 waren 3,6 Millionen Israelis über 13 Jahren online, berichtet das israelische Wirtschaftsmagazin “Globes”. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes “Teleseker” nutzen 71 Prozent von ihnen das Internet mindestens einmal pro Tag. (Im November 2004 waren es nur 65 Prozent.) Jüdische Haushalte sind zu 69 Prozent vernetzt, von ihnen haben 89 Prozent eine schnelle Breitband-Anbindung.

Bei der Umfrage gaben 96 Prozent an, von zu Hause im Netz zu surfen, 60 Prozent von anderen Orten, etwa vom Arbeitsplatz, in der Schule oder in Internet-Cafés. 54 Prozent der Internet-Nutzer sind männlich, 46 Prozent weiblich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen