Ein Jahr nach Mord: Französischer Jude nach Jerusalem umgebettet

JERUSALEM (inn) – Der französische Jude Ilan Halimi, der im vergangenen Januar von einer Pariser Bande zu Tode gequält wurde, ist am heutigen Freitag auf einen Jerusalemer Friedhof umgebettet worden. An der Beisetzung nahmen Hunderte Menschen teil.

Halimi wurde auf dem Givat Schaul-Friedhof in Jerusalem bestattet. Seine Mutter traf die Entscheidung nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der “Jewish Agency”, Se´ev Bielsky, heißt es in der Tageszeitung “Ha´aretz”.

Neben der Mutter des Opfers und zwei Schwestern nahmen auch der israelische Einwanderungsminister Se´ev Boim, Oberrabbiner Schlomo Amar und der französische Obberrabbiner Josef Sitruk teil. Vertreten waren zudem ranghohe Mitglieder jüdischer Organisationen in Europa und den USA sowie Angehörige der “Jewish Agency”.

Halimi war am 21. Januar vergangenen Jahres in einem Pariser Vorort von einer Vorstadtbande entführt worden. Eine junge Frau lockte den Verkäufer in eine Falle, indem sie sich mit ihm in einem anderen Vorort zu einem Treffen verabredete. In einer Hochhauswohnung wurde der junge Mann drei Wochen lang festgehalten und gefoltert. Seine Peiniger fügten ihm Messerstiche und Brandwunden zu.

Die Motive der Täter waren offenbar Geldgier, möglicherweise aber auch antisemitische Motive. Die Bande setzte sich aus jugendlichen Einwanderern zusammen. Dies forderten von der Familie Halimis eine hohe Lösegeldsumme. Da die Familie das geforderte Geld nicht zahlen konnte, entledigten sich die Entführer ihres Opfers an einem Vorstadtbahnhof von Paris. Der junge Mann wurde am 13. Februar dort nackt, gefesselt und mit Brand- und Folterwunden aufgefunden. Auf dem Weg ins Krankenhaus starb er. Danach wurde er zunächst in Frankreich beigesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen