Ehrenmal für Se´evi-Mörder

BEIT HANUN (inn) – Palästinenser haben im nördlichen Gazastreifen eine Stätte zur Ehre der Mörder von Israels Tourismusminister Rehavam “Gandhi” Se´evi eingerichtet. Diese sind in einem palästinensischen Gefängnis in Jericho inhaftiert.

Die Stätte wurde von Dutzenden Mitgliedern der marxistischen Terrorgruppe “Volksfront für die Befreiung Palästinas” (PFLP) errichtet. Sie befindet sich in der Gegend der Autonomiestadt Beit Hanun. Geehrt werden die vier Palästinenser, die direkt an dem Mord beteiligt waren. Zudem erinnert das Denkmal an den früheren PFLP-Führer Abu Ali Mustafa, der vor etwa fünf Jahren von Israel getötet wurde. Das meldet die Tageszeitung “Jediot Aharonot”.

Se´evi war am 17. Oktober 2001 in einem Jerusalemer Hotel erschossen worden. Er hatte auf eine persönliche Leibwache verzichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen