Ehemaliger Wohnort von Ben Gurion in Istanbul gefunden

ISTANBUL (inn) - Der Gründungsvater des Staates Israel, David Ben-Gurion, hat während seiner Studienzeit drei Jahre an der juristischen Fakultät der Universität Istanbul verbracht. Ein türkischer Akademiker hat nun das Haus entdeckt, in dem der erste israelische Premier zu dieser Zeit gelebt hat.

Wie Ben Gurion hat auch der Entdecker des Hauses, Emre Oktem, Jura an der Universität von Istanbul studiert. Er hat kürzlich eine Forschungsarbeit über das Leben von Ben Gurion fertiggestellt. Im Zuge seiner Recherchen stieß er auf dessen ehemaligen Wohnort, wie die Tageszeitung „Jerusalem Post“ berichtet.

Ben Gurion hielt sich zwischen den Jahren 1911 und 1914 in Istanbul auf. Der spätere israelische Premierminister besuchte die osmanische Universität mit dem Ziel, sich anschließend für einen Sitz im türkischen Parlament zu bewerben. Er war davon überzeugt, dass dies der beste Weg sei, um sich für die Interessen der Juden in Israel stark zu machen. Im Jahr 1914 wurde Ben Gurion allerdings dazu gezwungen, die Türkei zu verlassen.

„Ben Gurion war ein ausgezeichneter Schüler“, so Mihal Gur-Arjeh, stellvertretender israelischer Generalkonsul in Istanbul. „Gerüchten zufolge soll er Türkisch in nur drei Wochen gelernt haben.“

Der ehemalige Wohnort von Ben Gurion liegt im Szenestadtteil Beyolu, einem Viertel, in dem sich heute zahlreiche Nobeldiskotheken befinden. Nachdem das Haus entdeckt wurde, wandte sich das Konsulat an die Stadtverwaltung von Istanbul. Die Israelis fragten, ob sie eine Gedenktafel an der Außenfassade des Gebäudes anbringen dürften. Vergangenen Donnerstag wurde die Gedenktafel in einer feierlichen Zeremonie enthüllt. Unter den Gästen befanden sich der israelische Generalkonsul Mordehai Amihai und der Bürgermeister des Beyolu-Viertels, Ahmet Misbah Demircan.

Neben dem Hinweis auf den Wohnort Ben-Gurions in Istanbul hat das israelische Konsulat eine Ausstellung in dem Kulturzentrum „Schneider Temple“ eröffnet, die sich dem Leben des Politikers widmet. Nathan Aridan von der Ben Gurion Universität in Be´er Scheva sagte beim Besuch der Ausstellung, dass die türkische Philosophie und Lebensart den jungen Ben Gurion stark geprägt hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen