Drogenschmuggler an israelisch-libanesischer Grenze erschossen

JERUSALEM (inn) – Israelische Soldaten haben am Dienstagmorgen einen Drogenschmuggler erschossen, der versucht hatte vom Libanon nach Israel einzudringen. Ersten Berichten zufolge, handelt es sich um einen libanesischen Staatsbürger. Der Mann war offenbar unbewaffnet.

Israelischen Angaben zufolge fanden die Soldaten bei dem Getöteten zwei Taschen mit mehr als 30 Kilogramm Rauschgift.

Die Armeeangehörigen suchen derzeit in der Gegend nach einem weiteren Verdächtigen. Nachdem die Soldaten das Feuer auf den Libanesen eröffnet hatten, sei auf der israelischen Seite eine Person in einem Wagen geflüchtet. Diese hatte offenbar auf die Drogenlieferung gewartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen