Drei Palästinenser im Gazastreifen erschossen

G a z a / J e r u s a l e m (inn) – Bei dem Versuch, in die jüdische Ortschaft Dugit einzudringen, hat die israelische Armee am Freitag drei Hamas-Terroristen erschossen.

Die drei Palästinenser trugen Augenzeugenberichten zufolge Uniformen von israelischen Soldaten.

Angaben der Armee zufolge hatten die Hamas-Mitglieder den Grenzzaun um die Ortschaft durchtrennt und damit das Alarmsystem ausgelöst. Ein weiterer Palästinenser konnte fliehen. Vor rund vier Wochen waren Terroristen in den Nachbarort Alei Sinai im Gazastreifen eingedrungen und hatten zwei jüdische Einwohner getötet.

In der von Palästinensern bewohnten Ortschaft Bethlehem erschossen israelische Soldaten ein Mitglied der Elitetruppe “Force 17” von PLO-Chef Yasser Arafat. Am Nachmittag war es in Bethlehem zu heftigen Schußwechseln zwischen Soldaten und bewaffneten Palästinensern gekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen