Drama über Nahost-Friedensprozess gewinnt „Tony Award“

Bei den diesjährigen „Tony Awards“ ist das Drama „Oslo“ über die Nahost-Friedensverhandlungen 1993 als bestes Theaterstück ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand in der Radio City Music Hall in New York statt. J. T. Rogers‘ Stück zeigt, wie die israelischen und palästinensischen Verhandlungsführer um einen Abschluss der Verhandlungen ringen. Gleichzeitig erzählt es die Geschichte eines norwegischen Diplomatenehepaars, das dazu beitrug, dass die Parteien an den Verhandlungstisch kamen. Die „Tony Awards“ zeichnen Theaterstücke und Musicals aus, die in den Theatern rund um den Times Square in New York aufgeführt werden.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen