Doppelmord beim Hadassah-Krankenhaus doch Terroranschlag

EVEN SAPIR (inn) – Die Hinweise verdichten sich, dass der Doppelmord beim Hadassah-Krankenhaus doch ein palästinensischer Terrorakt war. Anfangs hatte die Polizei bei ihren Ermittlungen keine Möglichkeit ausschließen wollen.

Am Donnerstagvormittag waren im Südwesten Jerusalems, nahe dem Moshav Even Sapir, zwei Israelis tot aufgefunden worden, nachdem ihre Familien sie als vermißt gemeldet hatten. Der 27jährige David Shambik wurde unweit dem Auto seines Vaters entdeckt, die Leiche der 17jährigen Moran Menachem lag im Auto. Beide wiesen schwere Stichwunden am ganzen Körper auf.

Polizeilichen Ermittlungen zufolge wurde das Paar um Mitternacht von Mittwoch auf Donnerstag von bislang Unbekannten angegriffen. Der Mord an den beiden jungen Israelis wurde mit ungewöhnlicher Brutalität von wahrscheinlich mehr als einem Täter mit Messern, Äxten und Steinen ausgeführt.

David Shambik war als Wachmann beim psychiatrischen Krankenhaus in Jerusalem angestellt gewesen. Zu dem Treffen mit seiner Freundin Moran hatte er seine Waffe aber nicht mitgenommen. Die beiden werden am Sonntagnachmittag in Jerusalem beerdigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen