Doppelanschlag auf zwei Busse

BE´ER SCHEVA (inn) – In der israelischen Stadt Be´er Scheva in der Negev-Wüste sind am Dienstagnachmittag zwei Busse explodiert. Bei dem doppelten Bombenanschlag wurden mindestens 15 Menschen getötet.

Ersten Medienberichten zufolge haben sich offenbar fast zeitgleich zwei Selbstmordattentäter in den Bussen in die Luft gesprengt. Die Anschläge ereigneten sich gegen 14.50 Uhr Ortszeit in der Nähe der Stadtverwaltung. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden etwa 90 Menschen verletzt, 15 von ihnen schwer.

Der Fernsehsender der radikal-islamischen Hisbolla, “Al-Manar”, meldete, die Terrorgruppen Hamas und Dschihad al-Islami stünden hinter den Anschlägen.

Es war das erste Selbstmordattentat auf israelischem Gebiet seit dem doppelten Anschlag in Aschdod vom 14. März. Das letzte Attentat in Be´er Scheva wurde im Februar 2002 verübt.

Den israelischen Sicherheitskräften lagen am Dienstag 49 Terrorwarnungen vor. Keine von ihnen bezog sich jedoch auf die Gegend von Be´er Scheva.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen