Diplomatische Spannungen mit Jordanien verhindern Besuch in den Emiraten

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat seinen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten verschoben. Offenbar hatte sich Jordanien geweigert, einen für Donnerstag geplanten Überflug zu genehmigen. Ursache dafür war ein Vorfall bezüglich des Tempelbergs: Die Israelis ließen Kronprinz Hussein Bin Abdullah nicht auf das Areal, weil er mit mehr Wachleuten kommen wollte als vorgesehen. Nach Aussage von Netanjahu sind diese Missverständnisse inzwischen geklärt. Den Besuch in den Emiraten wolle er „sehr bald“ nachholen.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen