Deutscher kauft Maccabi Netanja

NETANJA (inn) – Der deutsche jüdische Geschäftsmann Daniel Jammer hat den Fußball-Club Maccabi Netanja gekauft. Der Vertrag wurde diese Woche in Tel Aviv unterschrieben.

Nach zähen Verhandlungen gab Anteilseigner Meir Uzan am Mittwoch bekannt: “Wir sind zu einer Einigung gekommen. Aber der Handel wird erst in sechs Monaten umgesetzt. Und bis dahin kann viel passieren. Ich hoffe, keiner bekommt jetzt kalte Füße.”

Demnach gehört der Club ab Juni dem Deutschen. Jammer zahlt laut der Tageszeitung “Ha´aretz” 1,5 Millionen Dollar.

Der Handel hängt jedoch noch von der Entscheidung der Stadtverwaltung von Netanja
und von dem Verbleib der Mannschaft in der höchsten israelischen Spielklasse ab. Derzeit belegt Netanja den achten Platz in der Ersten Liga, zwei Punkte über der Mindestpunktezahl. Jammers Sprecher, Schije Porat, sagte, der deutsche Geschäftsmann werde neue Spieler in das Team bringen, um den Abstieg zu verhindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen