Deutsche Soldaten trainieren in Israel für Afghanistan

JERUSALEM / BERLIN (inn) - Erstmals erhalten Bundeswehrsoldaten in Israel ein Training für einen Auslandseinsatz. Laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) nehmen derzeit deutsche Piloten an sechswöchigen Lehrgängen für Afghanistan teil. Dort werden sie von der israelischen Luftwaffe und dem Flugzeugbauer Israel Aerospace Industries im Umgang mit der Drohne Heron 1 angeleitet.

“Es hat schon sehr oft Training in Deutschland gegeben für israelische Soldaten, und natürlich Manöver im Mittelmeer”, zitiert die FTD einen Sprecher des israelischen Verteidigungsministeriums. Auch gemeinsame Offiziersschulungen in Israel fanden bereits statt. “Aber noch nie sind deutsche Soldaten in Israel ausgebildet worden.”

Israel hat einen Erfahrungsvorsprung bei der militärischen Aufklärung. Mit unbemannten Flugzeugen wie Heron 1 beobachtet die Armee unter anderem den Gazastreifen und den Südlibanon.

Nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums nehmen erfahrene Piloten von Kampf- und Transportflugzeugen sowie Hubschraubern aus Deutschland an dem Training teil. Die Drohne vom Typ Heron 1 wird von einer Zweimannbesatzung aus einem Container per Joystick gesteuert.

Mit der Schulung von Bundeswehrpiloten in Israel für einen Einsatz in einem islamischen Land hat die militärische Zusammenarbeit 65 Jahre nach dem Ende des Holocaust eine neue Stufe erreicht. Die Drohnen sollen Mitte März im nordafghanischen Masar-i-Scharif stationiert werden. Heron 1 kann einen größeren Einsatzraum abdecken als die bisherigen Aufklärungssysteme der Bundeswehr. Zudem kann es auch bei schwierigen Wetterbedingungen zuverlässige Informationen liefern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen