Deutsch-israelische Fernsehkooperation zum Mauerfall-Jubiläum

MAINZ / JERUSALEM (inn) - Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) und der israelische Fernsehsender IBA (Israeli Broadcasting Authority) wollen in den kommenden Jahren enger zusammenarbeiten. Wie beide Intendanten mitteilten, solle die Zusammenarbeit auch im Rahmen der Berichterstattung des Jahrestages zum Fall der Berliner Mauer intensiviert werden.

Bereits am 8. November wird IBA abends mit der Berichterstattung aus Berlin beginnen und dann am Jahrestag selbst in größeren Live-Strecken die Festivitäten in Berlin auch den Fernsehzuschauern in Israel zugänglich machen. ZDF-Intendant Markus Schächter begrüßte es, dass IBA dabei die ZDF-Produktion “Das Wunder von Berlin” als Auftaktereignis im israelischen Fernsehen zeigen will, wie es in einer Pressemitteilung des Senders heißt.

Verschiedene Dokumentationen zum Ende des Kalten Krieges und zum Fall der Mauer werden neben der Live-Berichterstattung das Programm des israelischen Fernsehens am 9. November 2009 ergänzen. Markus Schächter zeigte sich zufrieden mit der Kooperation: “Mit besonderer Genugtuung sehe ich, dass die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen ZDF und israelischem Fernsehen auch an diesem für Deutschland so bewegenden Jahrestag eine konkrete Umsetzung findet.” Diese ermögliche es Israel, ganz nah an den Ereignissen in Berlin dabei zu sein, so Schächter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen